Prof. Dr. Stefan Groesser präsentiert Forschung zu Smart Grids an der GWS-Konferenz 2015 an der WHU

Prof. Dr. Stefan Groesser präsentierte an der Konferenz der Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialkybernetik (13. und 14. Oktober 2015) an der Wirtschaftshochschule WHU in Vallendar seine aktuelle Forschung. Die Präsentation mit dem Titel „Kybernetische Betrachtungen im Schweizer Strommarkt: Ansatz zur Integration von Smart Grids“ stellt ein konzeptionelles Simulationsmodell vor, wie Probleme der Koordination von Verteilnetz und Strommarkt im Schweizer Strommarkt adressiert werden könnte. Durch die Anwendung von z.B. einer Leistungstarif-Policy wäre es möglich, die aktuell unsymmetrische Koordination von Verteilnetz und Strommarkt zu verbessern (siehe Abbildung). Die Leistungstarif-Policy müsste dabei, im Kontext spezifischer Kundengruppen, mindestens die Schnelligkeit, Stärke und Kontinuität der Koordination beider Einheiten berücksichtigen.

netz

Tagged with: , , , ,